• Sicheres Einkaufen
  • Kauf auf Rechnung
  • 5 Jahre Garantie
Sakkos & Anzüge(16)
Filtern nach:
Sortieren nach:

Das richtige Sakko für Herren im Online-Shop bei BABISTA

Bei einem Sakko handelt es sich um eines der wichtigsten Kleidungsstücke für Herren. Ein gutes Sakko ist dazu in der Lage, einem Mann Eleganz und Ausstrahlung zu verleihen. Allerdings nur dann, wenn das Sakko typgerecht ausgewählt und mit den richtigen Kleidungsstücken gekonnt kombiniert wird. Im Online-Shop von BABISTA gibt es nicht nur die passenden Sakkos, sondern auch die entsprechenden Styling-Tipps dafür.

Inhaltsverzeichnis

Sakkos für jeden Anlass bei BABISTA

Was ist der Unterschied zwischen Sakko und Jackett für Herren?

Welche Arten von Sakkos gibt es?

Anzug kaufen mit dem Baukastensystem von BABISTA

Sakkos gekonnt mit anderen Kleidungsstücken kombinieren

Welches Sakko passt zur Jeans?

Die richtigen Schuhe für den Auftritt im Sakko

Sakko selbst reinigen

FAZIT: Mit einem Sakko von BABISTA ist Mann gut gekleidet

Sakkos für jeden Anlass bei BABISTA

In der Herrenmode spielen Sakkos eine wichtige Rolle. Im Online-Shop von BABISTA finden sich deshalb entsprechende Modelle für jede Gelegenheit:

  • Legere Modelle mit Leinen für den lässigen Freizeit-Look oder das Afterwork-Event
  • Sakkos für Herren mit wärmender Wolle für kühlere Frühlings- und Herbsttage
  • Sakkos für Herrenanzüge, die mit dem Baukastensystem von BABISTA selbst zusammengestellt werden können.

Bei einem Einkauf im Online-Shop von BABISTA sparen Sie viel Zeit und Nerven, weil es dafür nicht erforderlich ist, in einem überfüllten Einkaufszentrum einen Parkplatz im vollen Parkhaus zu finden. Wir liefern Ihnen Ihr Herren-Sakko bis direkt vor die Haustüre. Herrenmode muss richtig sitzen. Uns liegt sehr viel daran, dass Sie mit Ihrem bestellten Sakko auch rundherum glücklich sind. Sollten Sie mit dem gelieferten Modell dennoch nicht zufrieden sein, können Sie es selbstverständlich einfach und kostenlos innerhalb von 14 Tagen wieder an uns zurücksenden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Sakko und einem Jackett für Herren?

Grundsätzlich handelt es sich bei einem Herren-Jackett und einem Sakko um das gleiche Produkt. Der einzige Unterschied besteht in der Herkunft des Namens. Sakko leitet sich vom italienischen Wort „Sacco“ ab, was auf Deutsch schlicht und einfach „Sack“ bedeutet. Gemeint ist damit vor allem die lässige Passform und der Schnitt dieser Jäckchen.

Bei Jackett handelt es sich einfach um den englischen Begriff, der sich von „Jacke“ ableitet. Populär wurde dieses Kleidungsstück ab den 1920er-Jahren für alle Anlässe, die keine förmlichere Form mit Anzug oder Frack erforderten.

Heute wird das Sakko vor allem im Büro, zu Business-Meetings, bei Vorstellungsgesprächen oder ganz einfach im Alltag getragen. Ob mit oder ohne Krawatte oder sogar nur lässig zu T-Shirt und Jeans bestimmt der jeweilige Anlass. Doch immer nur Sakko ist auch langweilig. Um seinen Look möglichst abwechslungsreich zu gestalten, bieten sich unter anderem die folgenden Alternativen an:

Welche Arten von Sakkos gibt es?

Echte Männerfreundschaften halten oftmals ein Leben lang. Das liegt vielleicht auch daran, dass für die Herren der Schöpfung nicht immer viele Worte erforderlich sind, um gut miteinander auszukommen.

Ein passendes Sakko ist ebenfalls wie ein guter Freund. Auch wenn die Freundschaft damit vielleicht nicht ein Leben lang überdauert, weil Sakkos selbstverständlich Modetrends unterliegen, kann die Beziehung doch mehrere Jahre überdauern.

Doch welche Arten von Sakkos gibt es überhaupt und wie werden sie getragen? Grundsätzlich wird zwischen einreihigen und doppelreihigen Sakkos unterschieden. Die Einreiher haben dem Namen nach nur eine Knopfreihe, die Doppelreiher hingegen zwei.

Die lässigen Einreiher-Sakkos sind heutzutage zumeist mit zwei oder drei Knöpfen erhältlich. Mit dem richtigen Schmuck für Herren und stylishen Accessoires für Herren ist es möglich, dem Look mit dem Sakko zusätzlich eine persönliche Note zu verleihen.

Der unterste Knopf eines Sakkos wird übrigens niemals geschlossen. Hat das Sakko nur zwei Knöpfe, wird der obere zugemacht, bei drei Knöpfen wird der mittlere geschlossen. Beim Hinsetzen sollten die Knöpfe jedoch geöffnet werden, weil es sich aufgrund der Schulterpolster sonst unelegant hochheben würden.

Anzug kaufen mit dem Baukastensystem von BABISTA

BABISTA bietet nicht nur Sakkos an, sondern komplette Anzüge für Herren, bei denen die Oberteile und Unterteile in verschiedenen Grössen miteinander kombiniert werden können.

Jeder Mensch ist anders und das zeigt sich auch an seinen Abmessungen. Manche Herren der Schöpfung haben beispielsweise sehr lange Füsse, dafür aber nur einen kurzen Oberkörper. Bei anderen verhalten sich die Proportionen hingegen genau gegensätzlich.

Eine einzige Grösse für einen kompletten Herren-Anzug ist deshalb aus unserer Sicht zu wenig. Aus diesem Grund gibt es im Online-Shop von BABISTA die Möglichkeit, das Sakko getrennt und unabhängig von der Anzughose zu bestellen. Sakko in Grösse 27 und Hose in Grösse 26? Bei BABISTA kein Problem! Die Anzüge sollen schliesslich perfekt sitzen. Das ist nicht nur komfortabel, sondern spart eventuell auch noch Zeit und Geld für die Änderungsschneiderei.

Sakkos gekonnt mit anderen Kleidungsstücken kombinieren

Wer bei BABISTA einkauft, hat seinen persönlichen Modeberater immer mit dabei. Denn bei jedem Sakko liefert der Online-Shop passende Outfit-Inspirationen, die dabei helfen sollen, das Sakko mit anderen Kleidungsstücken wie beispielsweise Hosen für Herren gekonnt zu kombinieren.

Um einen eleganten, aber nicht zu festlichen Look zu kreieren, eignet sich beispielsweise eine dunkelblaue Chinohose perfekt. Besonders gepflegt wirken hingegen helle Beigetöne bei den Hosen.

Ein Sakko mit den passenden Poloshirts für Herren zu kombinieren, ist nahezu immer eine gute Idee. Denn diese Outfit-Kombination ist nicht nur in der Freizeit sehr beliebt, sondern geht auch locker als Business-Casual-Look im Büroalltag durch. Eine Einschränkung gibt es dabei allerdings: Für Anzüge ist dieser Look nur bedingt geeignet.

In diesem Fall ist es besser, zu klassischen Hemden zu greifen. Dabei spielen Muster und Farben eine wichtige Rolle. Eine Grundregel dabei ist, eine Musterungs-Monokultur unbedingt zu vermeiden. Zu einem gestreiften Sakko passt einfach kein gestreiftes Hemd. Besser ist es hier, gemustert mit ungemustert zu kombinieren oder bei der Uni-Variante zu bleiben.

Mit einer Weste unter dem Sakko kann der Look auf elegante Art und Weise ergänzt werden und sorgt nicht nur für einen Schuss Extravaganz, sondern ist in der kalten Jahreszeit darüber hinaus auch noch ein guter Wärmespeicher. Wichtig: Wird das Sakko mit einer Weste getragen, so wird diese vollständig zugeknöpft, während das Jackett in diesem Fall durchgehend geöffnet bleibt.

Apropos Winter: Steppjacken für Herren über dem Sakko eignen sich bei niedrigen Temperaturen wunderbar dazu, den Körper schön warum zu halten. In den beheizten Innenräumen ist Mann dann mit dem passenden Sakko trotzdem elegant gekleidet. Noch besser dafür geeignet sind vor allem Longjacken für Herren, weil sie in der Regel ein Stückchen länger sind als das Sakko. Denn ragt das Sakko unter der Jacke hervor, erinnert das irgendwie an den Look eines Bockwurst-Verkäufers an kalten Tagen.

Welches Sakko passt zur Jeans?

Sakko und Herrenjeans. Da gehen die Meinungen oftmals stark auseinander. Die einen halten es für den besten Herrenlook überhaupt, andere lehnen diese Kombination strikt ab und empfinden sie als echtes No-Go. Auch die Stil-Experten streiten sich bei dieser Frage.

Grundsätzlich harmonieren diese beiden Kleidungsstücke jedoch perfekt miteinander. Die Kunst ist es, sie passend zu kombinieren. Besonders gut eignen sich schmale, dunkle Jeans und eher klassisch-sportlich verarbeitete Sakkos dafür. Die klassischen Anzugsakkos sind hingegen nicht für die Kombination mit dem Denim-Stoff geeignet.

Mit einem Hemd und gegebenenfalls einer Krawatte kann der sportliche Look gut ergänzt werden. Auf gewagte Muster bei der Strickkrawatte sollte dabei jedoch nach Möglichkeit verzichtet werden. Uni kommt in diesem Fall wesentlich besser.

Hellblaue Jeans eignen sich vor allem für die Kombination mit dunkelblauen Sakkos. Hier bildet die helle Farbe der Hose einen abwechslungsreichen Kontrast zum dunklen Oberteil. Vor allem dann, wenn der Look auch noch mit den richtigen Schuhen ergänzt wird.

Die richtigen Schuhe für den Auftritt im Sakko

Zur hellen Herrenjeans und einem dunklen Sakko passen am besten dunkelbraune Lederslipper. Für den legeren Look eignen sich auch Sneakers und sportliche Schnürschuhe.

Passen die Sneakers auch zum Anzug? Das ist vor allem abhängig vom jeweiligen Anlass und dem eigenen Typ. Wer generell eher konservativer auftritt, sollte lieber die Finger davonlassen. Das ist spätestens seit 1985 bekannt, als Joschka Fischer mit Sportschuhen zum Anzug im Bundestag erschien.

Seit damals hat sich die Mode jedoch grundlegend verändert. Bei Sportlern und Musikern gehören Sneakers bei dem Gang über den roten Teppich schon fast zum guten Ton. Fast schon als Klassiker gelten heutzutage schwarze Ledersneakers mit weisser Sohle, doch auch weiss kann sehr elegant aussehen, wenn die Sneakers flach geschnitten sind.

Der Klassiker bei Schuhen für Herren für den Anzug sind aber immer noch Halbschuhe mit dünner Sohle. Bei Schlechtwetter sind auch Schnürschuhe mit dickeren Sohlen wie beispielsweise Budapester erlaubt.

Sakko selbst reinigen

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, das Sakko in regelmässigen Abständen in die Reinigung zu bringen. Denn damit kann die Lebensdauer massiv erhöht werden. Auch wenn es für viele Herren noch immer ungewöhnlich klingt, kann das Sakko selbst wieder auf Vordermann gebracht werden. Denn das spart im Gegensatz zur professionellen Reinigung Zeit und Geld.

Aufschluss, ob die Pflege daheim möglich ist, gibt das Waschetikett im Inneren des Sakkos. Ist dort die Waschschüssel durchgestrichten, darf das Sakko nicht in der eigenen Waschmaschine gewaschen werden.

Befinden sich unter der Waschschüssel zwei Balken, so ist das der Hinweis dafür, dass das Sakko nicht geschleudert werden darf. Ist dort nur ein Balken vorhanden, sollte das Sakko lediglich im Schongang geschleudert werden.

Ist eine Hand abgebildet, so ist das die Empfehlung dafür, das Sakko mit der Hand und nicht in der Waschmaschine zu reinigen.

FAZIT: Mit einem Sakko von BABISTA ist Mann gut gekleidet

Ein Sakko ist ein wunderbares Kleidungsstück, weil es bestens dazu geeignet ist, aus jedem Herren das Maximum an Eleganz und Lässigkeit herauszukitzeln. Doch Männer wissen: Gerade das Sakko ist auch sehr anfällig für Fehlgriffe. Viele Sakkos fristen ein Schattendasein in den Schränken Deutschlands und kommen nie zur Entfaltung, weil sich die passende Gelegenheit dafür nicht ergibt.

Um das zu verhindern, treffen die Mode-Experten von BABISTA bereits eine entsprechende Vorauswahl, die dabei helfen soll, für jeden Typ das richtige Sakko zu finden. BABISTA geht dabei mit der Mode und erneuert deshalb das Sortiment in regelmässigen Abständen.

Wer sich sein neues Sakko im Online-Shop von BABISTA besorgt, hat damit die Sicherheit, dass er immer nach dem neuesten Stand der Mode gekleidet ist und kann dabei auf allen Anlässen, vom Business-Empfang bis zum Geburtstagsfest mit den besten Kumpels – eine gute Figur machen.


waiting...

Exklusiv für Sie: Aktuelle Modetrends, exklusive Gutscheine, attraktive Rabatte und Aktionen und Stylingtipps von Modeexperten

Jetzt kostenlos zum Newsletter anmelden und profitieren!

  • Aktuelle Modetrends
  • Exklusive Gutscheine
  • Attraktive Rabatte und Aktionen
  • Stylingtipps von Modeexperten

Jetzt kostenlos zum Newsletter anmelden und profitieren!

* Pflichtfeld
Kontakt
0848 899 180Mo.-So. 7.00 bis 22.00 Uhr auch an Feiertagen
Sicher bezahlen
  • Rechnung
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
Unser Versprechen
  • BABISTA Garantie
  • BABISTA pelzfrei
Sicher Einkaufen
  • Konsum-Ombud
  • Trust eCommerce
  • Online Swiss Garantie
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. CHF 6,95 Versandkosten je Bestellung.